NWZ Azubis Sarah Akkermann – NWZ Azubis

NWZ Azubis - Ausbildungsberufe bei der NWZ Mediengruppe.

Sarah Akkermann

3. Februar 2021

Welchen Beruf habe ich hier gelernt und in welchem Bereich arbeite ich jetzt?

2019 habe ich die Ausbildung zur Medienkauffrau Digital & Print nach drei Jahren erfolgreich abgeschlossen. Nach einem Zwischenstopp im Online-Marketing des Privatkundenbereichs, direkt nach meiner Ausbildung, bin ich letztendlich in der Abteilung Personal & Organisation gelandet. Dort habe ich mich bis September 2020 in diversen Tätigkeiten rund um die Abrechnungserstellung und die Einführung einer digitalen Personalakte beschäftigt. Im Oktober 2020 habe ich ein Studium an der Universität in Bremen begonnen. Dort studiere ich derzeit Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften im Bachelor of Arts. Weiterhin arbeite ich einmal die Woche als Werkstudentin im Team Personal & Organisation und unterstütze dort wo ich kann. Dass ich diese Chance bekommen habe und neben dem Studium weiterhin praktische Erfahrungen sammeln darf, freut mich sehr!

Was sind meine Aufgaben in diesem Bereich?

Hauptsächlich unterstütze ich in den Bereichen der Abrechnung und prüfe dort zum Beispiel ob alles richtig läuft und korrigiere gegebenenfalls Daten. Außerdem beschäftige ich mich weiterhin mit der Einführung einer digitalen Personalakte.

Was waren die Highlights in meinem bisherigen Berufsleben?

Da gibt es viele! Allein während der Ausbildung erlebt und lernt man bei der NWZ jeden Tag etwas Neues und es wird nie langweilig! Ein besonderes Highlight, an das ich mich gerne erinnere, war das Praktikum bei Radio ffn in Hannover, bei dem ich zusammen mit einer Arbeitskollegin eine Woche „Radioluft“ schnuppern durfte. Außerdem hat auch das Abschlussprojekt im 3. Ausbildungsjahr besonders viel Spaß gemacht! Unsere Aufgabe war es das Kampagnenkonzept der Ausbildung zu überarbeiten, diverse Videos der verschiedenen Ausbildungsberufe zu kreieren und den YouTube-Channel der NWZ-Azubis zu erstellen. Es war zwar stressig und viel Arbeit, aber auf das Endergebnis waren wir alle wirklich stolz!