Rotary meets Werbung und Medien im NWZ Medienhaus

    rotary

    Was ist eine Supermatte?

    Ist ein Beruf in der Werbebranche der richtige für mich?

    Habe ich die Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Werbebranche erfüllt?

    Die Mitarbeiter von ffn und der NWZ-Redaktion benutzen den selben Fahrstuhl?

    Antworten auf diese und viele weitere Fragen gab es bei den Rotary Berufsinformationsveranstaltungen am Mittwoch und Donnerstag dem 05. und 06. Februar im NWZ Medienhaus mit vielfältigen Referenten.

    Was ist Rotary?!

    Rotary ist eine weltweite Organisation von mehr als 1,2 Millionen Männern und Frauen, die in ihrem Beruf, in Wirtschaft und Kommune führend tätig sind. Rotary Clubs sind unabhängig, überparteilich und nicht konfessionell gebunden und stehen Angehörigen aller Kulturen, Rassen und Glaubensrichtungen offen. Getreu seinem Motto – Selbstloses Dienen – besteht das Hauptziel von Rotary darin, überall in der Welt gemeinnützige Arbeit zu leisten.

    „Berufe in der Werbung“

    Die Referenten zum Thema „Berufe in der Werbung“ kamen am Mittwoch, den 05. Februar von der NWZ Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG und der Feinrot Kreativgesellschaft mbH & Co. KG, Oldenburg.

    Zu Beginn begrüßte Harold Grönke, Geschäftsführer Nordwest-Medien GmbH & Co. KG Oldenburg, die Rotary-Teilnehmer mit einem Einblick auf den bevorstehenden Wandel der Werbe- und Medienwelt. Daran anknüpfend stellte Doreen Jess, Ausbildungsleiterin der NWZ, einen Überblick der unterschiedlichen Fachrichtungen der Mediengestalter Digital und Print vor.

    Unsere Azubis Annalena und Gideon durften neben den Unterschieden ihrer Fachrichtungen als Mediengestalter und den alltäglichen Abteilungsaufgaben auch die Besonderheiten der Ausbildung bei der NWZ und ihre persönlichen Highlights während der Ausbildung weitergeben.

    Wer seine Vorlieben im Konzeptionieren von Projekten sieht und sich für Kundenkontakt im Beruf interessiert hörte bei Annalena Klostermann, Mediengestalterin, Digital und Print Fachrichtung Beratung und Planung noch etwas genauer hin. Themen wie Datenhandling und technische Gestaltungsumsetzung stellte Gideon Stratmann als Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Gestaltung und Technik detaillierter vor.

    So unterschiedlich die Fachrichtung unserer Mediengestalter waren auch die vorherigen Lebenswege der Referenten von der Feinrot Kreativgesellschaft mbH & Co. KG, Oldenburg.

    Jan Janssen, Geschäftsführer von Feinrot und sein Kollege Udo Springer, Texter und Ideenfänger auf internationaler Ebene machten dem Publikum bewusst, dass nicht allein die Ausbildung, sondern auch die Identifikation mit und die Lust an der Werbung wichtig ist, um einen Beruf in der Werbebranche erfolgreich zu meistern. Ein Highlight der Beiden war eine Werbekampagne in der eine einfache Fußmatte eines Kunden ideenreich zur Supermatte werbetechnisch umfunktioniert und in Szene gesetzt wurde.

     

    „Berufe in den Medien“

    Über „Berufe in den Medien“ informierten am Donnerstag den 06. Februar Referenten der NWZ Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Eggers & Heinemann und Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG – radio ffn.

    Den Anfang machte diesmal Ausbildungsleiterin Doreen Jess. Sie begrüßte die Teilnehmer und erklärte ihnen was Rotary ist und worauf sie sich im Laufe des Abends freuen dürfen.

    Im Anschluss waren Sarah und Eyleen an der Reihe, um dem Publikum von ihrer Ausbildung zu berichten. Die beiden Medienkauffrauen erzählten aus ihrem Alltag in den verschiedenen Abteilungen aber auch von Highlights der Ausbildung wie den vielen verschiedenen Veranstaltungen, Projekten oder auch dem Praktikum bei ffn in Hannover.

    Den Beruf Mediengestalter/in Bild und Ton hat anschließend Lars Heinemann von Eggers & Heinemann vorgestellt. Er selbst hat diese Ausbildung absolviert und darauf folgend als Trainee hier bei uns bei NWZ Play gearbeitet. Heute hat er sein eigenes Unternehmen in dem er zusammen mit Jan Eggers Werbe- und Imagevideos, Reportagen, Dokumentationen und Animationen produziert.

    Als dritter Programmpunkt des Abends hat unsere stellvertretende Chefredakteurin Gaby Schneider-Schelling zusammen mit den beiden Volontären Anna-Lena Sachs und Soeke Heykes den Beruf als Redakteur und den Weg dahin vorgestellt. Sowohl Frau Schneider-Schelling als auch die beiden Volontäre haben ihren persönlichen Werdegang skizziert und einiges über den Alltag als Redakteur beziehungsweise Volontär berichtet.

    Den Abschluss des lehrreichen Abends machte ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung. Wie in jedem Jahr ist er auch diesmal extra aus Hannover angereist. In einer lockeren Atmosphäre erzählte er den Oldenburgern von ffn, seiner persönlichen Entwicklung und der Arbeit beziehungsweise den Ausbildungsmöglichkeiten bei Radio ffn. Im Anschluss bezog er das Publikum in seinen Vortrag mit ein, indem er ein kleines Quiz veranstaltete. Er zeigte Bilder von diversen Stars die im vergangenen Jahr bei ffn zu Besuch waren. Die Zuschauer sollten mitraten und erkennen, um welche Promis es sich handelte – und das klappte einwandfrei. Auf den Bildern zu sehen waren Stars wie Die Toten Hosen, Nico Santos, Stefanie Heinzmann oder auch Tim Bendzko.

    Abschließend können wir sagen, dass es wieder einmal zwei erfolgreiche und spannende Rotary-Veranstaltungen waren.  Wir hoffen, dass alle Zuhörer einige neue Informationen mitnehmen konnten und wir bedanken uns bei allen Referenten die dabei waren.