NWZ Azubis Praktikum bei ffn in Hannover – NWZ Azubis

NWZ Azubis - Ausbildungsberufe bei der NWZ Mediengruppe.

nwz azubis bei radio ffn

Praktikum bei ffn in Hannover

12. März 2020

Eine Woche Radioluft schnuppern

NWZ Azubis bei ffn mit Sarah Berg und Julian Zumbrock

Unsere Medienkaufleute haben regelmäßig die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Radiosenders ffn zu schauen. In diesem Jahr durften wir, Sarah und Eyleen Radioluft schnuppern.

Nachdem wir erfahren haben, dass es für uns im April ins Praktikum nach Hannover geht, wuchs unsere Vorfreude mit jeder Woche mehr. Einblicke in so einen großen und bekannten Radiosender zu bekommen, ist ja schon etwas Besonderes. Ungefähr zwei Monate vor unserem Praktikum haben Sarah und Ich uns um die Anreise und um eine Unterkunft gekümmert. In den letzten Jahren sind die Azubis meistens in Ferienwohnungen untergekommen, also haben auch wir uns auf die Suche gemacht und eine super schöne Wohnung im Herzen Hannovers gefunden.

Erste Eindrücke in Hannover

FFN Logo

Dann war es endlich so weit. Am Tag der Anreise, haben Sarah und ich uns am Busbahnhof in Oldenburg getroffen und sind dann gemeinsam mit dem Flixbus weiter nach Hannover gefahren. Schon auf der Fahrt haben wir gerätselt und waren total gespannt, was uns wohl alles erwarten wird. Endlich angekommen in Hannover, haben wir uns direkt auf den Weg zu ffn gemacht. Das Funkhaus des Senders liegt sehr zentral, nur einige Meter von der Innenstadt und dem Bahnhof entfernt. Dort angekommen, wurden wir gleich von einem uns bekannten Gesicht begrüßt. Louise, die bei ffn eine Ausbildung macht, war bereits im letzten Jahr bei uns in Oldenburg zu Besuch und durfte einen Blick in unser Medienhaus werfen. Nachdem wir herzlich empfangen wurden und uns einen ersten Einblick verschafft haben, ging es für uns in die Technik. Dort wurde uns unter anderem erklärt wie das Radiosignal vom Studio in unser Auto gelangt und wie das mit den verschiedenen Frequenzen funktioniert. Wusstet ihr zum Beispiel, dass in Oldenburg andere Werbespots laufen, als in Hannover? Diese Werbespots werden von Mediaberatern aus der Abteilung Sonderwerbeformen und Regionalverkauf an verschiedene Firmen der jeweiligen Region verkauft. Auch dort durften wir reinschauen und haben erstaunlich viele Parallelen zur Zeitung festgestellt. Im Anschluss haben wir einen Blick in den Keller geworfen. Auch wenn heutzutage im Radio natürlich keine CDs mehr gespielt werden, lagern dort noch über 35 000 CDs. Die älteste die wir finden konnten, stammt aus dem Jahre 1986!

Nach unserem ersten Tag bei ffn, haben wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft gemacht. Auch hier waren wir natürlich sehr gespannt, was uns erwartet und wir wurden nicht enttäuscht. Die Wohnung war wunderschön und auch unsere Vermieter haben uns mit offenen Armen empfangen. Wir konnten also glücklich und zufrieden ins Bett fallen!

„Meet your Star“ und Interview mit Lena Meyer-Landrut und Matt Simons

Unsere nächste Station war das Marketing und die Promotion. Die Mitarbeiter dort sind zum Beispiel für die Organisation vom ffn-Format „Meet your Star“ zuständig. Im Rahmen des Formates wurden schon Konzerte mit Stars wie Nico Santos, Johannes Oerding oder Sarah Connor organisiert. Apropos Stars: während unser Zeit in Hannover waren Lena Meyer Landrut und Matt Simons zu Gast im Funkhaus von ffn und wir durften sogar bei deren Interviews zuhören – mega cool!

Dann durften wir in die Abteilung „Nachrichten“ reinschnuppern. Oliver Rickwärts, einer der Nachrichtensprecher von ffn, hat uns direkt auf eine Pressekonferenz zum Thema Wohnungsbau in Niedersachsen mit Umweltminister Olaf Lies mitgenommen. Das war eine wirklich coole Erfahrung, die man so sonst nur aus dem Fernsehen kennt.

Hinter den Mikrofonen – Vormittagssendung mit Julian Zumbrock und Sarah Berg  

FFN Selin Kahja und Malte Seidel NWZ

Auf den nächsten Tag haben Sarah und ich uns ganz besonders gefreut. Wir durften bei der Vormittagssendung mit Julian Zumbrock und Sarah Berg dabei sein und dort mal hinter die Kulissen schauen, was während so einer Sendung alles passiert.  Das war für uns auf jeden Fall eines der Highlights während unserer Zeit in Hannover. Am Nachmittag ging es weiter in die Produktion und in die On-Air Kommunikation. In der Produktion durften wir zuhören, wie die weibliche ffn-Station-Voice Arlett Drexler eingesprochen hat. In der On-Air Kommunikation geht es kreativ zu ­­– Hier werden nämlich Dialoge und Texte für die Moderatoren und sogar die Radiospots geschrieben. Gute Ideen sind hier also das A und O.

In der Disposition haben uns zwei Mitarbeiterinnen etwas über ihre Arbeit erzählt. Was sich für uns erstmal ziemlich trocken anhörte, entpuppte sich als ganz andere Arbeit als gedacht. Hier werden die Werbespots auf die verschiedenen Frequenzen verteilt. Wie wir ja schon erzählt haben, laufen in jeder Region verschiedene Spots. Da die Werbepausen aber überall gleich lang sein müssen, muss man mit den Werbespots wirklich puzzeln um auf die richtige Länge zu kommen. Das ist gar nicht mal so einfach.

Die Musikredaktion bestimmt, was ihr hört

In den letzten beiden Tagen durften wir hinter die Kulissen der Redaktion und der Musikredaktion blicken. In der Redaktion wird zum Beispiel die Morningshow im Minutentakt geplant.  Und habt ihr euch auch schon mal gefragt, warum manche Lieder im Radio rauf und runter laufen? Das liegt nicht daran, dass die Moderatoren die Songs so toll finden. Die Musikredaktion entscheidet, welche Musik den Tag über im Radio läuft. Die Auswahl wird beeinflusst von vielen verschiedenen Umfragen und Studien über die jeweilige Zielgruppe des Radiosenders.  Es ist also schon genau vorgeplant, welcher Song als nächstes gespielt wird.

Und so schnell, ist eine Woche voller neuer Eindrücke auch schon wieder vorbei! Wir hatten eine wirklich schöne Woche bei ffn und werden uns gerne an die tolle Zeit und die vielen neuen Erfahrungen zurückerinnern. Danke dafür!

Sarah und Eyleen